One Life. Live it!

Das Motto - unser Ziel.

 

Wir haben uns fest vorgenommen, so viel wie möglich zu Reisen und wir, so oft es geht, davon berichten. Mit Fotos und Videos, werden wir dies hinterlegen.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß bei stöbern und freuen uns über einen Eintrag im Gästebuch.

 

Reiseblog oder Tagebuch

Dienstag, 8. Mai 2018
Discovery 3

Nun ist er da und zugelassen. Herrlich. Wer erkennt die Bedeutung des Kennzeichens?

Als Erstes mal den Wagen genauer untersuchen und mal die Anhängertauglichkeit testen. Der Wohnwagen muss zum TÜV

Mittwoch, 9. Mai 2019

CB Funk - wir hören uns auf Kanal 16

Da am Wochenende der erste Offroad Test ansteht, müssen wir noch fix die Kommunikation sicherstellen. Also auf zum Funkshop in der Tankstelle.

Funkgerät und Magnetfußantenne sind jetzt permanent an Bord.

Lottes Hundebox passt auch.

Donnerstag, 10.Mai 2018

Erste Reise Furstenforest, Fürstenau

Der Wohnwagen hat TÜV und auch wieder eine frische Gasprüfung. Also alles gepackt und auf nach Fürstenau. Spielen!

Freitag, 11. Mai 2018

Offroad Test

 

Super geschlafen im Wohnwagen, liebevoll Ritz Carlton genannt. Dank neuer Matratzen besser als zu Hause.

 

Auf gehts ins Gelände. Mal sehen was Terrain Response so kann. ... es kann sauviel!

Es macht mega spaß den Grauen durchs Gelände zu schaukeln. Ich werde immer wider daran erinnert, dass ich keinen Jeep mehr fahre. Nun bewege ich gut 1t mehr Gewicht durch die Gegend, als mit meinem damaligen Jeep Cherokee XJ. Aber der Allrad und die Programme machen genau das, was sie sollen. Auf einer Kuppe reicht die Bodenfreiheit nicht aus und ich sitze fest. Dank CB Funk kann ich schnell dem Kumpel mit der Winde bescheid geben. Doch bei einem erneutem Versuch, komme ich selbstständig frei. Ich habe die Bekanntschaft mit dem Extended Offroadmodus gemacht. Sitzt der Wagen fest, und das System merkt, dass es nicht weiter geht, gibt das Luftfahrwerk noch mal ein paar Zentimeter Luft unter dem Diff. Hat gereicht.

Samstag, 12. Mai 2018

Wohnwagen Transit - auf nach Scharendjke

 

Genug gespielt. Der Rest bleibt noch zum Spielen und wartet auf den Rest aus Wülfrath. Wir hängen den Wohnwagen wieder an und machen uns auf den Weg nach Holland. Wie versprochen, fahre ich meinen Eltern den WW auf den CP nach Scharendjke. Hier bauen wir alles auf und bereiten Platz für die nächsten drei Wochen vor.

Noch ein wenig den Strand genießen und morgen früh dann wieder zurück nach Hause.

WAAT 2008 - West Alpen Abenteuer Tour 2018 

Mittwoch, 30. Mai 2018

Abfahrt, und Bart streichelt den Waschbären

Gegen Nachmittag treffen wir uns an einerm Autobahnrastplatz und nach einer kurzen Begrüßen vertreilen wir die Funkgeräte und besprechen die heute anliegende Route. Wir fahren bis Einbruch der Dunkelheit und suchen dann einen Nachtplatz. 

Nachdem uns ein Jäger, mehr oder weniger, aus einem Weg gejagt hat, finden wir einen Nachtplatz auf einem abgelegenem Parkplatz eines Wildparkes. Nach ein paar Würstchen vom Grill und einem gute Nacht Trunk, verkriechen wir uns in unsere Schalfzimmer.

Donnerstag, 31.Mai 2018

Zum Gottard Pass - es wird usselig

Nach eine ruhigen Nacht - oh man, schlafe ich gerne im Auto, irgendwo in der Natur - fahren wir noch weiter über die Autobahn Richtung Süden. Kurz vor den Alpen fahren wir von der Autobahn ab und wollen über Landstraßen den alten Gotthard Pass fahren. Dort angekommen, stellen wir fest, dass dieser ist nach ein paar Kilometer von Schnee versperrt wird. Also geht es hoch zum Pass über den üblichen Weg. Oben angekommen suchen wir uns auf einen Plateaux einen Schlafplatz und bauen unsere Wagenburg auf. Sehr viele Wohnmobile haben hier einen Schlafplatz gefunden. Erschreckend, wie viel weiße Ware sich hier hoch verirrt. Nachdem wir die Gegend zu Fuß erkunden, zieht sich das Wetter immer weiter zu und es fängt gut an zu regenen und es wird echt usselig. Wir verziehen uns schnell in unsere Unterkünfte. Bei einem nächtlichen Austreten genieße ich einen klaren Sternenhimmel und eine gespenstische Windstille. Keine Stunde später werden wir durch einen Sturm aus dem Schlaf gerissen und müssen bei strömendem Regen die Markiese vom Defender abbauen, da sie die Nacht nicht erleben würde.

Freitag, 1.Juni 2018

Imperia - die Füße im Mittelmeer

Was für eine Nacht. Morgen wachen wir bei 3° C Grad auf und brechen schnell unsere Zeite ab und machen uns auf, weiter Richtung Süden.Bis dato war ich mir nicht sicher, ob der Zuheizer im Disco einwandfrei funktioniert. Er tut es!

Mit jedem Kilometer südwärts wird es wärmer. Als wir Abends auf einem CP am Mittelmeer angekommen sind, ist es 27°C Grad. Unsere suche nach einem LIDL, der den Google uns anbietet, bleibt erfolglos. Dafür lernen wir die engen Gassen von Imperia kennen. Durch eine spektakuläre Einfahrt kriechen wir auf einen Stellplatz, ohne Strom, zum Sonderpreis direkt am Meer. Wir können unsere nassen Klamotten zum trocknen aufhängen und gemütlich den Abend ausklingen lassen.

Samstag, 2. Juni 2018

Ein Plattfuß, und ein ruhiger Campingplatz

Sonntag, 3. Juni 2018

Montag, 4. Juni 2018

Auf Reifensuche um Schafel zu kaufen - Ein Disco auf Abwegen

Dienstag, 5 Juni

Bergung in den Bergen - die Heimreise

Mittwoch, 6. Juni

Zu Hause - ein Resumee

Eine Wanderung mit bewegten Bildern 

Eine neue App und Lust mit der Kamera los zu ziehen.... und hier das Ergebnis.

Hab Geduld mit uns... wir üben ja noch...