Wir basteln eine AHK an den SuperB

Da für mich an jedes Fahrzeug zwingend eine AHK ( Anhängekupplung) gehört, haben wir ein an den Wagen gebastelt. 

 

Da das freundliche Autohaus irgendwas über 150 € für den Einbau haben wollte, haben wir beschlossen, dass schöne Wetter zu nutzen und diese selber anzubauen.

Es kostet schon sehr viel Überwindung, bei einem Neuwagen so viele Teile abzubauen. Ohne Anleitung. Aber es sind auf Grund unserer Autobastel-Erfahrung sämliche Teile, Clips, Schrauben und Gewinde ganz geblieben und wir haben alles wieder zusammengebaut bekommen.

Schließlich ging es dann zur Fachwerkstatt um die AHK im System anzulernen. Das hat mehr schlecht als recht funktioniert und das Autohaus ist leider nicht im Stande gewesen, diese AHK in Erstausrüsterqualität, anzulernen. 

Erst der Besuch bei einem Freund, in einer freien Werkstatt in Leonberg, konnte dieses Projekt  abschließen. 

Dank an dieser Stelle an Heiko und Sascha vom Autohaus Geiger in Leonberg.